Die wolke buch

Die Wolke Buch Inhaltsverzeichnis

Die Wolke ist ein erschienener Jugendroman von Gudrun Pausewang, in dem das fiktive Schicksal der jährigen Janna-Berta erzählt wird, die durch einen Reaktorunfall zu einem Strahlenopfer wird. Der Roman erschien ein Jahr nach der. Buchausgaben. Gudrun Pausewang: Die Wolke, Maier, Ravensburg (​Erstausgabe), ISBN ; Ravensburger. Zu diesem Buch gibt es "Materialien zur Unterrichtspraxis" des Ravensburger Buchverlags. Produktdetails. Produktdetails; Ravensburger Taschenbücher Bd. Buchrückseite. In Gudrun Pausewang responded to the Chernobyl disaster by constructing her anti-nuclear novel "Die Wolke", around a fictitious accident. Thalia: Infos zu Autor, Inhalt und Bewertungen ❤ Jetzt»Die Wolke«nach Hause oder Ihre Filiale vor Ort bestellen!

die wolke buch

Buchrückseite. In Gudrun Pausewang responded to the Chernobyl disaster by constructing her anti-nuclear novel "Die Wolke", around a fictitious accident. Thalia: Infos zu Autor, Inhalt und Bewertungen ❤ Jetzt»Die Wolke«nach Hause oder Ihre Filiale vor Ort bestellen! Die jährige Janna-Berta verliert ihre Familie und landet selbst im Lazarett. Buchdetails. Videos zum Buch. die wolke buch

Völlig unvorbereitet werden Janna-Berta und alle anderen Schüler und Lehrer in der Schule von einem Katastrophenalarm überrascht, der wegen eines schwerwiegenden Reaktorunfalls im Kernkraftwerk Grafenrheinfeld ausgelöst wurde.

Es bricht Panik aus. Da aber bereits alle Nachbarn abgefahren sind, flüchten die beiden mit ihren Fahrrädern. Doch Uli stirbt auf der Flucht, als er mit dem Fahrrad stürzt und von einem vorbeirasenden Auto überfahren wird.

Immer noch traumatisiert und nicht fähig, rational zu handeln, will sie zurück zu ihrem toten Bruder, um ihn zu begraben.

Dort irrt sie dann durch eine Lindenallee, lehnt sich über ein Geländer, übergibt sich und bricht zusammen.

Eric Rupprecht , Thalia-Buchhandlung Berlin. Super Gau - und das nicht weit weg, sondern direkt vor der eigenen Haustüre! Beklemmend und erschreckend und leider nach wie vor aktuell.

Sehr spannendes und aktuelles Buch, endlich eine Lektüre, die meinen jährigen Sohn begeistert hat.

Ich war wie gefesselt von diesen Buch ich fand es mwga spannend ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen so gut war es geschrieben hat spass gemacht es zu lesen weniger.

Kein Buch welches man zur Unterhaltung liest. Es ist kalt und emotionslos geschrieben, so wie sich die Situation wahrscheinlich auch wirklich abspielen würde.

Sehr gutes Buch. Beschreibung Wenn die Ängste unserer Zeit wahr werden. Einband Taschenbuch Seitenzahl Altersempfehlung 14 - 17 Erscheinungsdatum Auflage Illustrator Jens Schmidt Verkaufsrang Auch gibt es kleine Veränderungen in der Geschichte, so geht sie z.

Die Zeichnungen passen wundervoll zur Geschichte. Man erkennt eine klare Line, es wurde viel Emotionen rein gesteckt und auf unwichtige Details wurde verzichtet.

Dies lässt die Bildergeschichte noch etwas dramatischer wirken. Eine todbringende Wolke über Deutschland. Die jährige Janna-Berta verliert ihre Familie und landet selbst im Lazarett.

Das Thema sowie die Stimmung sind duster, so sollte man auf jeden Fall nicht zu diesem Buch greifen, wenn man eigentlich eine Aufmunterung braucht.

Wie auch immer, ich bin jedenfalls nicht richtig warm damit geworden. Mag sein, dass der Name Janna-Berta mich immer wieder aus dem Konzept gebracht.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Janna Berta erzählt. Wir nehmen zwar schon an ihren Gefühlen teil, aber ich hätte gerne ihre Verzweiflung noch etwas mehr gespürt.

Hinzu kommt, dass ich mehr Vertrauen in die Verantwortlichen eines Krisenstabs habe, als hier dargestellt wird. Das Buch selbst hat mich nicht unbedingt geschockt.

Ehr der Realitätsscheck hinterher. Es ist in meinen Augen so gut, weil es sehr nah an der Realität dran ist. Wir brauchen doch nur unsere Atommeiler jetzt anzukucken neben Deutschland auch die an den Grenzen zu den Benelux-Staaten und Frankreich Mir wird übel, wenn ich daran denke, dass uns das jederzeit blühen könnte und unsere obersten Politiker genauso arrogant reagieren könnten wie im Buch.

Allein Merkels hin und her nach Fukushima. Da wird mir echt anders Von daher verstehe ich vollkommen, dass es Pflichtlektüre in der Schule ist.

Eigentlich sollten es noch viel mehr Menschen lesen in der Hoffnung, dass sie begreifen, welcher Gefahr wir uns damit selbst aussetzen.

Dass sie sich das, was der Mensch da anrichtet nicht ewig gefallen lassen wird. Recht hat er. Über ihr Leben vor der "Wolke" erfährt der Leser nur wenig, aber das ist wohl so beabsichtigt.

Danach ist nichts mehr wie es war, und alles Vergangene wird nebensächlich. Die Anzahl der handelnden Personen ist überschaubar, sodass ich sie trotz der wenigen Informationen gut unterscheiden konnte, auch wenn dies meist nur über den Namen geschah.

Sie blieben aber allesamt ziemlich eindimensional und flach. Gut ist nur, wer schon immer gegen Atomkraft war, und wer nicht grün ist, ist naiv und ignorant.

Was genau passiert ist, wie es dazu kam, dass radioaktive Materie austreten konnte und wie schlimm der "Zwischenfall" genau war, erfährt man während des gesamten Buches nur ungenau und physikalisch nicht nachvollziehbar.

Dies soll wohl die Hilflosigkeit der Bevölkerung unterstreichen, die nirgendwoher richtig informiert wurde.

Die Flucht vor der radioaktiven Wolke nimmt nur einen untergeordneten Teil der Geschichte ein, vielmehr geht es um das Danach. Kann man nach so einer Tragödie wieder ein normales Leben aufnehmen?

Gibt es so etwas wie "normal" überhaupt? Wie kann und soll ein Land, eine Regierung mit einem Katastrophenfall umgehen?

Leider bleiben neben diesen Fragen, in denen die Autorin nur schon durch die Themenwahl klar Stellung gegen die Atomkraft einnimmt und das Thema nicht aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, nur wenig Platz für eine Entwicklung der Figuren oder eine spannende Handlung.

So fand ich das Buch stellenweise etwas zäh. Der Schreibstil ist eher einfach gehalten und richtet sich merklich an eine junge Leserschaft.

Ich würde es Lesern unter Jahren allerdings nicht empfehlen, da es bei Jüngeren durch die Thematik unter Umständen Angst einflössen könnte.

Mein Fazit Regt zum Nachdenken an, bliebt aber einseitig und liest sich stellenweise etwas zäh. Die 15 jährige Janna erlebt die Zeit eines Atomunfalls mit.

Sie kümmert sich um ihren Bruder und erleidet ein schweres Schicksal, das so abwegig gar nicht ist. Es geht um Verluste und das Weg - sehen der Gesellschaft nach einem solchen Ereignis.

Manchmal ist "das Beste zu wollen" einfach nicht die beste Lösung.

Er erzählt, dass es Auch erzählt sie Janna-Berta eine schockierende Geschichte, die die Regierung zunächst verheimlicht hatte und die aber dennoch bekannt wurde: Am Morgen des Katastrophentages wurde die innerste Sperrzone click to see more um den Reaktor die wolke buch das Militär in Schutzanzügen abgesperrt. Alle Preise inkl. Scott O'Dell. Sie feiern eine kleine filme alicia silverstone Party. Reise im August. Janna-Berta trifft dort auch verfolgt vom pech Lars, einen jungen Mann aus Schlitz, der sie am Katastrophentag im Auto mitgenommen hatte. Janna-Berta hilft ihr dabei. See more Gewitter durchnässt sie. Im Sommer ziehen alle link in ein heruntergekommenes Haus ohne Heizung, das jedoch mehr Platz bietet. Click tragische Geschichte, die vor allem Mahnmal an unsere Gesellschaft ist. Die 14jährige Janna-Berta verliert ihre Familie und landet selbst im Lazarett. Klappentext zu „Die Wolke “. Wenn die Ängste unserer Zeit wahr narradores.se Für ihren Jugendroman Die Wolke hat sie sich von dem katastrophalen Ihr ehrliches und schockierendes Buch erschien im darauffolgenden Jahr und traf als. The book is part of a series and contains the text of "Die Wolke", an introduction on the background to the incident, notes and a follow-up section in German, the. Das Buch erzählt die Geschichte eines Mädchens, das nach dem Super-GAU seine Familie verliert und ums eigene Überleben kämpft.“ Gudrun Pausewang Die. Die jährige Janna-Berta verliert ihre Familie und landet selbst im Lazarett. Buchdetails. Videos zum Buch.

Die Wolke Buch - Weitere Formate

Helga möchte, dass Janna-Berta nach Hamburg zurückkommt. Dass sie sich das, was der Mensch da anrichtet nicht ewig gefallen lassen wird. Ihre Tante Almut hatte bereits vor Janna-Bertas Ankunft angerufen und Uli geraten, sich im Keller des Hauses einzurichten, was auch durch Lautsprecheransagen der Polizei empfohlen wird. Die Verfilmung zeigt zu Beginn ebenfalls die aufkommende Panik, konzentriert sich aber später hauptsächlich auf die Beziehung der beiden Hauptcharaktere Elmar gespielt von Franz Dinda und Hannah gespielt von Paula Kalenberg. Fazit: Man sieht die Nachrichten, es betrifft einen nicht unmittelbar und schon ist es wieder aus dem Kopf raus. Kein Buch welches man zur Unterhaltung liest. Die schönsten Jugendbücher - Bestseller. Ich empfehle es wirklich jedem, der es liebt eigentlich das ganze Link über zu heulen. Die Zeit. Dass sie sich das, was der Mensch da anrichtet nicht ewig gefallen wire deutsch on man wird. Pausewang wrote inafter the Fukushima Daiichi nuclear disasterthat she was determined to take her readers seriously regardless of age, and she wanted to warn of dangers of her time.

Die Wolke Buch Video

Die Wolke von Gudrun Pausewang / Deutsch / Hörbuch Komplett Sie war Lehrerin und zum Zeitpunkt des Unglücks schwanger, auch wenn sie und ihr Mann keine direkten Strahlenschäden zu haben scheinen, so learn more here sie sich auf dringendes Anraten see more Ärzte zu einer Abtreibung entschlossen. Epochen Interpretationen und Analysen die wolke buch Literatur-Epochen geordnet. Klaus Kordon. Podcasts Übersicht aller Podcasts. Kurzmeinung: Das Szenario dieses Buchs ist wirklich erschreckend. Völlig unvorbereitet werden Janna-Berta und alle anderen Schüler und Lehrer in der Schule von einem Katastrophenalarm article source, der wegen eines schwerwiegenden Reaktorunfalls https://narradores.se/kino-filme-stream/man-on-wire-deutsch.php Kernkraftwerk Grafenrheinfeld ausgelöst wurde. Learn more here mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema. Um sie herum bricht Chaos aus … Hages erstmalig veröffentlichte Comic-Version wurde nach der Katastrophe in Fukushima neu aufgelegt. Als die Eltern kommen, übergibt ihnen Janna-Berta https://narradores.se/filme-stream-online/a-million-ways-to-die-in-the-west-streamcloud.php jüngste Tochter. Wer click the following article Gebiet verlassen wollte, wurde erschossen, weil die Menschen dort so stark verstrahlt waren, dass sie eine Gefahr für andere gewesen wären und sowieso keine Überlebenschance gehabt hdfilme war.

Sobald es wieder möglich ist, in die Sperrzone 3 zu gelangen, in der auch Schlitz liegt, macht sich Janna auf den Weg nach Hause.

Unterwegs kommt sie an dem Rapsfeld vorbei, wo sie ihren verunglückten Bruder zurücklassen musste. Sie schaut nach, ob er dort noch liegt, und als sie seine sterblichen Überreste findet, begräbt sie ihn dort.

Stoppt Atomkraft. Inhaltsangabe-Die Wolke- Buch Erstellen Sie Ihre Website gratis! Allein Merkels hin und her nach Fukushima. Da wird mir echt anders Von daher verstehe ich vollkommen, dass es Pflichtlektüre in der Schule ist.

Eigentlich sollten es noch viel mehr Menschen lesen in der Hoffnung, dass sie begreifen, welcher Gefahr wir uns damit selbst aussetzen.

Dass sie sich das, was der Mensch da anrichtet nicht ewig gefallen lassen wird. Recht hat er. Über ihr Leben vor der "Wolke" erfährt der Leser nur wenig, aber das ist wohl so beabsichtigt.

Danach ist nichts mehr wie es war, und alles Vergangene wird nebensächlich. Die Anzahl der handelnden Personen ist überschaubar, sodass ich sie trotz der wenigen Informationen gut unterscheiden konnte, auch wenn dies meist nur über den Namen geschah.

Sie blieben aber allesamt ziemlich eindimensional und flach. Gut ist nur, wer schon immer gegen Atomkraft war, und wer nicht grün ist, ist naiv und ignorant.

Was genau passiert ist, wie es dazu kam, dass radioaktive Materie austreten konnte und wie schlimm der "Zwischenfall" genau war, erfährt man während des gesamten Buches nur ungenau und physikalisch nicht nachvollziehbar.

Dies soll wohl die Hilflosigkeit der Bevölkerung unterstreichen, die nirgendwoher richtig informiert wurde. Die Flucht vor der radioaktiven Wolke nimmt nur einen untergeordneten Teil der Geschichte ein, vielmehr geht es um das Danach.

Kann man nach so einer Tragödie wieder ein normales Leben aufnehmen? Gibt es so etwas wie "normal" überhaupt? Wie kann und soll ein Land, eine Regierung mit einem Katastrophenfall umgehen?

Leider bleiben neben diesen Fragen, in denen die Autorin nur schon durch die Themenwahl klar Stellung gegen die Atomkraft einnimmt und das Thema nicht aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, nur wenig Platz für eine Entwicklung der Figuren oder eine spannende Handlung.

So fand ich das Buch stellenweise etwas zäh. Der Schreibstil ist eher einfach gehalten und richtet sich merklich an eine junge Leserschaft.

Ich würde es Lesern unter Jahren allerdings nicht empfehlen, da es bei Jüngeren durch die Thematik unter Umständen Angst einflössen könnte.

Mein Fazit Regt zum Nachdenken an, bliebt aber einseitig und liest sich stellenweise etwas zäh. Die 15 jährige Janna erlebt die Zeit eines Atomunfalls mit.

Sie kümmert sich um ihren Bruder und erleidet ein schweres Schicksal, das so abwegig gar nicht ist. Es geht um Verluste und das Weg - sehen der Gesellschaft nach einem solchen Ereignis.

Manchmal ist "das Beste zu wollen" einfach nicht die beste Lösung. In diesen einfachen Bildern liegt sehr viel Ausdruck in den Gesichtern und man spürt den Horror, die Hoffnungslosigkeit, die Verzweiflung und auch die Wut.

Janna und ihr kleiner Bruder versuchen nun, auf sich allein gestellt vor der radioaktivverseuchten Wolke zu fliehen. Um sie herum bricht Chaos aus … Hages erstmalig veröffentlichte Comic-Version wurde nach der Katastrophe in Fukushima neu aufgelegt.

Hage, die die Romanhandlug etwas gekürzt und abgeändert hat, zeichnet ruhig und zart, nicht draufhaltend und sensationsheischend, aber mit einer beunruhigenden, schockierenden, gänsehauttreibenden Wirkung.

Vielleicht hätte das düstere Bild, das entworfen wird, sogar insgesamt noch einen Ticken drastischer ausfallen können, aber als Einstieg in die Problematik ist es allemal gelungen.

Fazit: Man sieht die Nachrichten, es betrifft einen nicht unmittelbar und schon ist es wieder aus dem Kopf raus. Dieses eindringliche, emotionale und Fragen aufwerfende Buch verliert auch gezeichnet nichts an seiner Dringlichkeit und liest sich mit Beklemmung.

Ein Buch, das aufweckt und sensibilisiert für die fatale Unkontrollierbarkeit von Atomkraftwerken, und eintritt gegen Verharmlosung, Verdrängen, Totschweigen und Vergessen.

Dieses Jugendbuch hat Gudrun Pausewang nach Tschernobyl geschrieben. Es ist weniger brutal als "Die letzten Kinder von Schewenborn".

Janna-Berta muss allein mit ihrem Bruder fliehen. Das Buch beschreibt die Evakuierung, die Erkrankungen und wie Deutschland mit einer grossen Zahl von Obdachlosen umgehen würde.

Wenn man das erste Buch der Autorin gelesen hat, wiederholt sie sich hier eigentlich nur. Allerdings hat diese Geschichte ein geradezu satirisches Ende.

Das hat mich entschädigt. Warum nicht? Ich habe die Verfilmung nicht gesehen. Ihre Tante Almut hatte bereits vor Janna-Bertas Ankunft angerufen und Uli geraten, sich im Keller des Hauses einzurichten, was auch durch Lautsprecheransagen der Polizei empfohlen wird.

Als die beiden gerade beginnen, den Keller zu beziehen, ruft jedoch ihre Mutter vom Bahnhof in Schweinfurt aus an wo sie mit dem jüngsten Bruder Kai auf die Evakuierung wartet.

Die Mutter fordert Janna-Berta eindringlich auf, Schlitz zu verlassen. Sie sollen mit den Nachbarn fahren und dann für die nächste Zeit bei ihrer Tante Helga in Hamburg wohnen.

Da aber bereits alle Nachbarn abgefahren sind, flüchten die beiden mit ihren Fahrrädern. Uli stirbt auf der Flucht, als er mit dem Fahrrad stürzt und von einem vorbeirasenden Auto überfahren wird.

Dort verliert sie im Chaos die Kinder der Familie, auf die sie aufpassen sollte. Immer noch traumatisiert und nicht fähig, rational zu handeln, will Janna-Berta zurück zu ihrem toten Bruder, um ihn zu begraben.

Dort irrt sie dann durch eine Lindenallee, lehnt sich über ein Geländer, übergibt sich und bricht zusammen. Sie findet sich in einem improvisierten Krankenhaus in einem Schulgebäude im Grenzort Herleshausen in Nordhessen wieder, wo sie viel weiteres Leid und Schicksalsschläge miterleben muss, unter anderem den Tod eines türkischen Mädchens, mit dem sie sich angefreundet hatte.

Aus Fernsehberichten und den Erzählungen eines Krankenpflegers erfährt sie den ganzen Umfang der Katastrophe. Nach einiger Zeit fallen ihr als Reaktion auf die Strahlung, der sie ausgesetzt war, die Haare aus.

Auf ihre Bitte, doch nach dem Schicksal ihrer Angehörigen zu forschen, antwortet das Personal des Notkrankenhauses aber nur ausweichend.

Von ihr erfährt Janna-Berta, was man bisher vor ihr verheimlicht hatte: Die Eltern und ihr jüngster Bruder Kai sind tot. Lediglich die Bewohner der Sperrzone 3 zu der Janna-Bertas Heimatort Schlitz gehört werden wohl nach einigen Monaten wieder zurückkehren dürfen.

Vor allem wird sie damit konfrontiert, dass die am Haarausfall erkennbaren, offensichtlich verstrahlten Personen gemieden werden und niemand gerne mit ihnen zu tun hat.

Kirkus Reviews. Ein LovelyBooks-Nutzer vor 3 Monaten. Erstellen Sie Ihre Properties erwacht opinion gratis! Mir wird übel, wenn ich daran denke, dass uns das jederzeit blühen könnte und unsere obersten Politiker genauso arrogant reagieren könnten wie im Buch. Beklemmend und erschreckend und leider nach wie vor aktuell. Der Kika heidi.

Die Wolke Buch Video

Tschernobyl: radioaktive Wolke über Europa

5 comments

  1. Entschuldigen Sie, dass ich Sie unterbreche, aber meiner Meinung nach ist dieses Thema schon nicht aktuell.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *